Kategorien

Webseiten-Check

web266.de wird überprüft von der Initiative-S

lws_wp_2.1Der lokale Webserver mit WordPress (LWS-WP) beinhaltet ein komplettes Test- und Entwicklungs-System mit aktueller Programmversion von WordPress.
WordPress lässt sich damit lokal entwickeln/testen und später bei Bedarf auf einem Server im Internet installieren.
Das System kann durch erfahrene Benutzer auch für andere Zwecke um ein Forum, andere CMS-Systeme usw. erweitert werden.

Das Tool wird permanent weiter entwickelt und mit aktueller Software, Plugins usw. auf dem neuesten Stand gehalten. Informationen dazu gibt es in den News-Meldungen oder durch den Bezug des Newsletter (Software) von dieser Website. Anregungen/Fehlermeldungen sind willkommen.

Neu:
Die Mailfunktionen von WordPress können jetzt auch lokal simuliert werden:

Eine Anleitung zum Umzug ins Internet befindet sich hier.

Im “Handbuch für Redakteure” werden für Anfänger die grundlegenden Aufgaben anschaulich beschrieben.

LWS-Version WordPress-Version ZIP-Datei Datum
2.1 4.1.1 Setup-LWS-WP-2.1.exe 20.03.2015

Installation/Deinstallation…

LWS-Kurzanleitung WordPress…

Hinweis:
Nach dem Umzug der lokalen Version ins Netz müssen die Footer-Links ggf. angepasst werden.

29 Antworten auf WordPress-Version

  • Ulrich Kohfink sagt:

    Wenn man die akutelle Version Setup-LocalWebserver-WP-1.1.exe_ installiert dann fehlt dort phpmyadmin. Das Verzeichnis gibt es im Verzeichnis C:\LocalWebserver-WP nirgends

    • Admin sagt:

      phpMyAdmin wurde durch den Adminer zur Platzersparnis ersetzt. Für die üblichen Arbeiten reicht der Adminer auch aus. Wenn du gerne phpMyAdmin zurück haben willst, kannst du den Ordner aus der Vorversion hineinkopieren und in der index-Datei die Verknüpfung anpassen. Wenn dir die alten Daten fehlen, stelle ich den Ordner bzw. die Vorversion zum Download bereit.

  • Günter Glaeske sagt:

    Hallo und vielen Dank für diese tolle Website und den Webserver.

    Eine Frage: Lassen sich z.B. mehrere Blog/CMS Projekte parallel betreiben oder geht nur 1 Blog bzw. 1 CMS?

    Danke für eine Antwort.

    Beste Grüße
    G. Glaeske

    • Admin sagt:

      Das ist kein Problem und du kannst folgendermaßen vorgehen:
      – Unterordner im Root anlegen (z. B. website)
      – WordPress-Installationsdateien in diesen Ordner kopieren
      – Mit dem Adminer bzw. phpMyAdmin eine neue Datenbank anlegen (z. B. website)
      – URL localhost:8080/website aufrufen und WordPress installieren
      – Bei Bedarf zusätzliche Links für Frontend/Backend auf der Index-Seite zufügen

  • Hans-Jörg sagt:

    Hallo.
    Ich habe den Webserver auf zwei Rechnern mit Erfolg getestet. Er funktioniert hervorragend. Vielen Dank für diese Software.
    Nun habe ich aber ein Problem: Ich habe die Software auf einen älteren Notebook geladen der unter Win7 läuft.

    Bei dem Start des Webservers sieht alles gut aus, aber der Server fährt nicht hoch.
    Das Problem ist scheinbar Apache, das nicht aktiviert wird.
    Meine Frage: Kann es an der Hardware liegen? Welche Hardware als Minimum benötigt der Webserver allgemein?
    Vorhandene Hardware : Arbeitsspeicher 1 MB
    Prozessor Intel Atom CPU N270 1,6 GHz
    Freundliche Grüße
    H.-J. Sommer

    • Admin sagt:

      Hallo Hans-Jörg,
      die Hardware-Voraussetzungen auf deinem Laptop sollten für den Webserver ausreichen. Das Problem dürfte softwareseitig sein. Es gibt zu diesem Thema zahlreiche Fragen (und teilweise richtige Antworten) im Netz. Vielleicht helfen dir diese Beiträge weiter.

      LG Hans

  • KChristoph sagt:

    Guten Tag !
    Nur für mich zum Verständnis:
    Bleibt das Gebilde trotzdem portabel ?
    Kann ich es nach der Installation auf C: auf ein Ziel meiner Wahl kopieren ?
    Dankeschön und noch ein schönes Wochenende !

    • Admin sagt:

      Das Tool wurde in eine installierbare Version geändert, da einige (ältere) User Probleme mit der Installation, dem Stoppen des Webservers und der Deinstallation hatten. Daher wurde der kleine Vorteil einer portablen Version zugunsten der installierbaren Version aufgegeben.
      Falls du trotzdem eine portable Version daraus machen willst:
      Zuerst muss der Webserver gestoppt werden (Doppelklick auf das Icon “LWS-Stop”). Danach kannst du den Ordner “LocalWebserver-WP” an einen anderen Ort verschieben. Zum Starten muss dann die Datei “usbwebserver.exe” verwendet werden; stoppen lässt sich der Webserver über den Eintrag in der Taskleiste (kleiner Pfeil rechts unten). Die Desktop-Icons und die Programm-Ordner-Verknüpfungen funktionen anschließend nicht mehr und müssen wie der gesamte Ordner “LocalWebserver-WP” zur Deinstallation manuell gelöscht werden. Die neue lokale Version bietet deutlich mehr Komfort, besonders für User mit geringen Kenntnissen der Materie.

  • PWSTester sagt:

    Ich suche seit längerem einen “portablen Webserver mit WordPress”, damit ich meinen Blog aus dem Internet 1:1 auf eine CD oder DVD brennen (und damit zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt unveränderlich archivieren) kann.

    Ist es möglich, in Ihren PWS einmalig eine exportierte WordPress-Blog-Kopie zu importieren und das ganze dann auf einem nicht beschreib-/veränderbaren Datenträger wie CD-ROM oder DVD sozusagen “read-only” zu betreiben?

    • Admin sagt:

      Der PWS startet leider nicht direkt von CD. Er ist eher als Entwicklungs-Sytem konzipiert, wobei man alle Daten nachträglich verändern kann.
      Es gibt einige portable Webserver auf CD, welche aber trotzdem noch Daten auf die Festplatte auslagern.
      Für deinen Anwendungsfall als Archiv könntest du auch den reinen USBWebserver (enthalten im PWS) nehmen, deinen Blog importieren und am Ende eine 7ZIP-Exe erzeugen. Diese Datei(n) kannst du auf Festplatte oder CD archivieren. Bei Bedarf wird dann die 7ZIP entpackt und der Webserver gestartet. Für dieses Vorhaben solltest du den USBWebserver so anpassen, dass dein Blog nach Hochfahren des Servers automatisch gestartet wird.
      Eine statische Website kannst du auch mit dem Programm “HTTrack” erstellen. Diese läuft dann von CD, da keine Datenbank usw. erforderlich ist.

  • KChristoph sagt:

    Guten Tag !
    Auch für diese Aktualisierung sage ich herzlichen Dank !

  • Lars sagt:

    Hallo Hans,

    das Tool ist wirklich gut. Leider habe ich Probleme Themes zu installieren. Der Upload ist leider begrenzt. Meine Zip datei mit ca 7MB ist zu groß.
    WP findet aber auch keine Themes die ich unter
    \PortableWebserver\root\blog\wp-content\themes 
    ablege.

    Kannst du mir da weiterhelfen?

    Danke,
    Lars

    • Admin sagt:

      Hallo Lars,
      du kannst das Theme auch manuell herunterladen und dann in den Ordner themes einfügen. Im Dashboard lässt sich das Theme danach aktivieren.

      LG Hans

      P.S.:
      Ich bin gerade dabei, die neue Version 4.5 des Portable Webservers zusammen zu bauen. Schau in ein paar Tagen nochmals rein oder melde dich bei Interesse für den Newsletter an.

  • KChristoph sagt:

    Kurz und herzlich:
    Dankeschön!

  • TPoD sagt:

    Vielen Dank für Bereitstellung einer portablen Testumgebung, aber ich vermisse leider
    Versionsangaben von Apache, PHP, MySQL, phpMyAdmin usw.

    • Admin sagt:

      Bisher hat noch niemand diese Angaben vermisst, zudem man über phpMyadmin nahezu alle Software-Versionen ablesen kann.
      Ich habe nun eine neue PWS-Version (4.3.1) erstellt und die gewünschten Angaben im PWS sowie auf dieser Seite eingefügt. Du kannst dir die neue Version zum Testen herunterladen.
      LG Hans

  • Götz M. RITTER sagt:

    Hallo Hans,

    zunächst mal ein dickes Lob, das ist ein tolles System!
    Ich bin IT-Einzelkämpfer seit letztem Jahr (Job verloren, über 50…) und möchte meine Web-Site auf WP-Basis aufbauen. Du schreibst, dass die kommerzielle Nutzung deines Systems nicht erlaubt ist. Hat das etwas mit Haftung zu tun oder warum ist das so?

    Schöne Grüße aus der Pfalz,
    Götz

    • Admin sagt:

      Hallo Götz,
      du kannst meinen Portable Webserver für private Zwecke beliebig nutzen. Nur ein Verkauf meines Tools, also das gewerbliche Anbieten, ist nicht erlaubt. Das Tool kann verbessert/geändert werden, aber mein Name muss als ursprünglicher Ersteller drin bleiben. Du kannst das Tool z. B. nicht geringfügig ändern und als dein eigenes Werk ausgeben. Im Grunde ist es ein Entwicklungs-System, um z. B. die erstellte Homepage/den WP-Blog später ins Internet zu übertragen.

      LG Hans

  • Basti sagt:

    Hallo, ich hab es mir auch mal runtergeladen…
    aber irgendwie geht es nix so wie im video, mein apache ist offline und läßt sich auch nicht starten, beim aufruf von lokalhost will er ein passwort etc… ich werde noch verrückt :-(

  • KChristoph sagt:

    Herzlichen Dank!

  • Günther Klefisch sagt:

    Hallo, lieber Hans, danke für die super Video-Vorführung. Da kann man sich gut nach orientieren. Toll, das hilft jedem, der damit üben möchte und probieren will. Super. Mach weiter so.
    Gruß Günther

  • Goeran sagt:

    Danke! Funktioniert. Schöne Alternative zu Xampp.

  • tom sagt:

    Danke
    Endlich gefunden. Schnell aufgesetzt, funzt sofort!
    tom

  • fibofuzi sagt:

    hallo,
    auf dem laptop per usb funktionierts, aber auf der festplatte bekomme ich diesen fehler
    #2003 – Der Server antwortet nicht.
    weisst du einen rat?

    danke

  • Jennifer sagt:

    Super, DANKE! Jetzt funktioniert es wieder. Dann werde ich das Ganze mal ausprobieren.

  • Jennifer sagt:

    Hallo Hans!

    Eine tolle Sache mit dem portablen Webserver!
    Leider kann ich die Dateien weder für den Blog noch als CMS herunterladen. Es kommt nur eine Fehlerseite “Dateipfad ist fehlerhaft!”. Kannst du weiterhelfen?
    Danke!

    • Admin sagt:

      Hallo Jennifer,
      danke für den Hinweis. Durch meinen Serverumzug war der (absolute) Link unterbrochen worden. Jetzt geht es wieder.

      Gruß Hans

  • Klefisch günther sagt:

    Hans, das ist prima, da kann man schon gleich anfangen, danke.
    Günther

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *